#seiDUAL bringt Jugendliche und Ausbildungsbetriebe zusammen

© Max Schwarzlose

Berlin, seine Wirtschaft und insbesondere seine kleinen und mittleren Unternehmen wachsen dynamisch – und damit auch der Bedarf an Fachkräften. Besonders das Handwerk, mit seinen vielseitigen Ausbildungsmöglichkeiten, bildet dabei einen wichtigen Bestandteil der deutschen Wirtschaft und bietet eine zukunftssichere Perspektive für ausbildungssuchende Jugendliche.

Dennoch leiden Handwerksbetriebe häufig unter mangelnden Bewerberzahlen und können ihre ausgeschriebenen Ausbildungsstellen nicht besetzen. Langfristig stellt dies insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen.

Die Berliner Ausbildungsinitiative #seiDUAL setzt genau hier an. Ziel des Modellprojekts ist es, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und die Attraktivität der dualen Berufsausbildung zu steigern. #seiDUAL verfolgt dabei einen einzigartigen Ansatz: Neben verschiedenen Veranstaltungen auf Bezirksebene und einem jährlich stattfindenden berlinweiten Event, stellt #seiDUAL auch digitale Möglichkeiten bereit, um eine Begegnungsstätte für ausbildungssuchende Jugendliche und Betriebe zu schaffen. Die praxisorientierten Veranstaltungen bieten Betrieben und Schüler*innen eine offene und freundliche Atmosphäre, um sich persönlich und auf Augenhöhe kennenzulernen. Anders als bei klassischen Karrieremessen bekommen die Jugendlichen auf den Veranstaltungen keine Flyer, sondern probieren sich in den verschiedenen Ausbildungsberufen selbst aus. Die teilnehmenden Unternehmen führen an Action-Points gemeinsam mit Schüler*innen praktische Aufgaben aus ihren Ausbildungsberufen durch. So wurden bei #seiDUAL – Das Event 2019 Schaltkreise an einen Stromkreiskasten gebunden, Übungsplatinen gelötet und Drähte gebogen. Das digitale Herzstück ist die Onlineplattform www.seidual.berlin, mit welcher der Kontakt zwischen Unternehmen und potentiellen Auszubildenden so einfach wie möglich gestalten wird. #seiDUAL bietet Betrieben eine digitale Präsentationsfläche und unterstützt insbesondere kleine und mittlere Unternehmen beim digitalen Recruiting. So haben Schüler*innen die Möglichkeit, passende Ausbildungsbetriebe zu entdecken, sich über diese zu informieren und direkt mit potentiellen Ausbilder*innen in Kontakt zu treten.

Log-in im Lockdown

Die Corona-Pandemie und die dadurch bedingte Absage vieler Berufsveranstaltungen hat verdeutlicht, wie wichtig digitale Angebote bei der Ausbildungsplatzsuche und der Berufsorientierung sind. Deshalb wurde das digitale Angebot im November um #seiDUAL – Das virtuelle Event erweitert. Mehr als 730 Schüler*innen wurden durch deren Lehrkräfte angemeldet.

25 Ausbildungsbetriebe nahmen teil. Interviews mit den Ausbildungsleiter*innen und Azubis sowie 360°-Aufnahmen aus den Betrieben wurden auf der Onlineplattform zur Verfügung gestellt. Mit LiveSchaltungen aus verschiedenen Ausbildungsbetrieben konnten Berliner Schüler*innen live Fragen an die Ausbilder*innen und Auszubildenden richten. An beiden Tagen konnten über 2.100 Aufrufe der Livestreams verzeichnet werden.

Ausblick 2021 – analoge Veranstaltungen nach Hygienevorschriften

Um 2021 wieder analoge Events veranstalten zu können, hat das Projektteam von #seiDUAL ein professionelles Hygiene- und Abstandskonzept entwickelt und bereits im Oktober 2020 erfolgreich umgesetzt. Neben dem berlinweiten Format #seiDUAL – Das Event, das voraussichtlich im Mai 2021 stattfinden wird, sind bereits zwei Veranstaltungen in Planung, die sich auf zwei Berliner Bezirke konzentrieren:  Vom 1. bis 3. März 2021 in Neukölln und vom 4. bis 6. Oktober 2021 in Treptow-Köpenick.

Projekt #seiDUAL – Die Berliner Initiative wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales finanziert und von der Agentur elsweyer+hoffmann ausgeführt. Sämtliche Angebote von #seiDUAL sind für alle Teilnehmenden kostenfrei!

Weitere Informationen und Materialien, sowie das #seiDUAL-Betriebeheft mit einem detaillierten Überblick über die Angebote sind hier online erhältlich:

 

Auskünfte zu unseren Veranstaltungen und Teilnahmemöglichkeiten gibt Ihnen gerne

Frau Isabell Krause (Eventmanagement & Corporate Account Management | #seiDUAL)

krause@elsweyer-hoffmann.de | Tel.: 030. 214 584 19

 

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme am virtuellen #seiDUAL – Event haben, melden Sie sich bitte bei

Herrn Maximilian Eich (Eventmanagement | #seiDUAL)

eich@elsweyer-hoffmann.de | Tel.: 030. 214 584 18

Zurück zur Übersicht