Handwerk auf der Grünen Woche

Junge Bäcker mit Schaubrot
Auf der Grünen Woche 2017 war das WM-Team der Bäcker vor Ort, Foto: Messe Berlin

Das Handwerkerjahr in Berlin beginnt traditionell mit der Internationalen Grünen Woche. Auf der Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau sind auch Berliner Handwerksbetriebe und Handwerksinnungen vertreten. Die Bäcker-Innung Berlin betreibt seit Jahren gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks einen Stand beim ErlebnisBauernhof des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Halle 3.2. Und auch die Schaubäckerei der Bäcker-Innung in Halle 23 hat viele langjährige Fans, da dort die frisch gebackenen Backwaren gleich verspeist oder mit nach Hause genommen werden können. Sowohl in der Brandenburg-Halle als auch in der Berlin-Halle sind lokale Innungsbäckereien vertreten.

Außerdem verleiht die Bäcker-Innung auch in diesem Jahr die Goldene Brezel an Berliner Bäckereien, die einen strengen Qualitätstest bestanden haben. Dies findet am Dienstag, dem 23. Januar statt. Im Bereich Gartenbau wird die Steinmetz-Innung Berlin erstmalig mit einer lebendigen Werkstatt vertreten sein (Halle 26, Stand 171).

2018 werden 1.600 Aussteller aus 67 Ländern auf der Messe vertreten sein. Etwa 400.000 Besucherinnen und Besucher werden an den zehn Messetagen erwartet. Wie immer gibt es ein Gastland. Das ist in diesem Jahr Bulgarien, das im Januar 2018 auch die Ratspräsidentschaft der Europäischen Union übernimmt.

Öffnungszeiten: 10-18 Uhr, am Freitag, den 26.01.2018 von 10-20 Uhr
Tickets kosten 10 bzw. 15 Euro

Informationen zur Messe und den Ausstellern finden sich auf der Webseite der Grünen Woche.

Zurück zur Übersicht