Am 1. September begrüßte der Lehrbauhof in Marienfelde die neuen Auszubildenden

© Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg e.V.

„Wir freuen uns sehr, die knapp 260 neuen Auszubildenden, die sich für einen Bauberuf entschieden haben, auf dem Lehrbauhof begrüßen zu dürfen. Aktuell bildet das Berufsförderungswerk der Fachgemeinschaft Bau in elf Hochbau-, Tiefbau- sowie Ausbaugewerken aus. Das Angebot haben wir dieses Jahr sogar erweitert, und zwar um den Gleisbau. Gemeinsam mit den Ausbildungsbetrieben bieten wir den jungen Menschen die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben nach ihrer Ausbildung“, sagt Gerrit Witschaß, die Geschäftsführerin des Lehrbauhofs.

„Trotz der massiven Verunsicherung aufgrund von Corona und Mietendeckel ist die Zahl der neuen Ausbildungsplätze im Vergleich zum Vorjahr gleich hoch. Damit senden unsere Unternehmen ein richtiges Signal. Es ist erfreulich zu sehen, dass die Handwerksbetriebe auch in schweren Zeiten Verantwortung übernehmen und auf die Ausbildung der eigenen Fachkräfte von morgen setzen“, erklärt Dr. Manja Schreiner, Hauptgeschäftsführerin der Fachgemeinschaft Bau. „Die Bauwirtschaft ist eine der stärksten Wirtschaftszweige in Deutschland und bietet qualifizierten Facharbeitern einen sicheren Job, hohe Löhne und Gehälter sowie Zukunftssicherheit“, Schreiner weiter.

Die positive Zahl der neuen Auszubildenden ist auch das Ergebnis konsequenter Nachwuchsarbeit. So hat der Lehrbauhof gemeinsam mit den Sozialpartnern Anfang des Jahres die Kampagne ANPACKEN.MACHEN ins Leben gerufen, um die Schulabgänger über die attraktiven Berufsperspektiven im Baugewerbe zu informieren und für die Ausbildung in einem der Bauberufe zu werben. Denn viele Berufsorientierungsmaßnahmen sowie Ausbildungsmessen sind dieses Jahr Corona-bedingt ausgefallen.

Die Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg e.V. vertritt die Interessen der mittelständischen Bauwirtschaft in Berlin und Brandenburg. Sie betreut rund 900 Betriebe und ist damit der größte Bauarbeitgeber- und Bauwirtschaftsverband in der Region.

Weitere Informationen unter www.fg-bau.de.

Zurück zur Übersicht