Mädchen schnuppern ins Handwerk

Zwei Mädchen beim Löten
Einblicke vom Girls' Day 2017; Foto: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

Einmal im Jahr haben Schülerinnen die Möglichkeit in Berufe reinzuschnuppern, die bisher größtenteils von Männern ausgeübt werden. In diesem Jahr findet der Girls' Day am Donnerstag, dem 27. April statt. 

Mitmachen können Mädchen ab der 5. Klasse. Für Jungen gibt es am selben Tag den Boys' Day für das Kennenlernen von Berufe, die bisher hauptsächlich von Frauen ausgeübt werden. 

Ziel des Girls' Day ist die Erweiterung des Berufswahlspektrums von Mädchen. Viele Schülerinnen treffen ihre Berufswahl abhängig vom Geschlecht, geprägt von gesellschaftlichen Vorbildern. Der Girls'Day bietet den Schülerinnen erste Einblicke in ihnen bislang unbekannte Arbeitswelten. Gerade dieser niedrigschwellige, direkte Kontakt zu Unternehmen und Betrieben, der Austausch mit Frauen, die bereits in den Berufen arbeiten und die eigene praktische Erfahrung sind die großen Pluspunkte des Aktionstags. In den meisten Handwerksberufe gibt es noch ein deutliches Ungleichgewicht zwischen dem Anteil männlicher und weiblicher Mitarbeiter. 

Auch die Hamburger und Berliner Handwerksinnungen bieten Praktikumsplätze an. Bei der Kfz-Innung Berlin gibt es Einblicke in die Branche. Mit Radwechsel, Wechseln von Glühbirnen bis hin zum Zündkerzenwechsel kann hier einiges selber gemacht werden. Bei der Innung Sanitär Heizung Klempner Klima zeigt eine Meisterin im Anlagenmechanikerinnen-Handwerk wie Sonnenkollektoren selbst gebaut werden können. Der Bundesverband der Tischler und Schreiner bietet ebenso einen praxisnahen Einstieg in seinen Beruf. 

Anmeldungen können sich Schülerinnen bereits jetzt unter 

https://www.girls-day.de 

Zurück zur Übersicht