Nach vier Monaten Kurzarbeitergeld gibt es mehr

© Chiara Daneluzzi / Unsplash

Mit Blick auf die Kurzarbeit beschlossen die Koalitionäre, dass für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Kurzarbeit ab 1. Mai bis 31.12 die bestehenden Hinzuverdienstmöglichkeiten mit einer Hinzuverdienstgrenze bis zur vollen Höhe des bisherigen Monatseinkommens für alle Berufe geöffnet werde. Außerdem soll das Kurzarbeitergeld für diejenigen, die Kurzarbeitergeld für ihre um mindestens 50 Prozent reduzierte Arbeitszeit beziehen ab dem 4. Monat des Bezuges auf 70 (bisher: 60) beziehungsweise für Familien mit Kindern auf 77 (67) Prozent des pauschalierten Nettoentgelts erhöht werden. Ab dem 7. Monat des Bezugs soll der Betrag auf 80 Prozent beziehungsweise 87 Prozent angehoben werden. Die Regelung soll längstens bis zum 31.12.2020 gelten.

 

Zurück zur Übersicht